Yoga-Quicki und was leckeres fürs Büro

Wenn Du den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen musst, weißt Du, wie anstrengend das für Deinen Rücken sein kann…Der Rücken wird immer runder, die Schultern schmerzen, der Nacken verspannt.
Auch wenn ich viel Yoga mache, spüre ich nach einem Arbeitstag und Bloger-Tag, dass ich viel zu viel am Schreibtisch gesessen habe.
Ich zeige Dir heute ein paar Yogaübungen, die nur ein paar Minuten dauern und die Du immer wieder in deinen Arbeitstag einbauen kannst.
Dazu zeige ich Dir noch einen kleinen Lunch, damit Du auch bei der Arbeit etwas leckeres und gesundes griffbereit hast. Los geht’s…


1.Du setzt Dich etwas auf die Kante Deines Stuhles und stellst Deine Füße auf.
Achte darauf, dass Deine Wirbelsäule aufgerichtet ist.
Nun hebst Du einatmend Deine Arme über die Seite nach oben und greifst deine Finger ineinander, die Handflächen zeigen dabei an die Decke. Strecke Dich einmal richtig lang, dabei ziehst Du Deine Schultern von den Ohren weg und Deine Schulterblätter ziehen nach untern hinten.

 


2. Jetzt atme ein und ausatmend dehnst Du Dich nach rechts, Dein Gewicht ist dabei auf der linken Pohälfte, einatmend kommst Du wieder in die Mitte und ausatmend dehnst Du Dich nach links, dass Gewicht ist diesmal auf der rechten Pohälfte. Das kannst Du sooft wiederholen wie es für Dich angenehm ist. Das tiefe atmen dabei nicht vergessen.

 

3. Jetzt schlägst Du dein rechtes Bein über das linke ( so wie wir es eigentlich nicht machen wollen…) und greifst mit Deiner linken Hand Dein rechtes Knie, Dein rechter Arm greift die Stuhllehne und einatmend richtest Du Deine Wirbelsäule auf, ausatmend drehst Du Dich nach rechts um in einen Twist zu kommen und um Deine Wirbelsäule zu mobilisieren. Das wiederholst Du nun auch mit dem Twist zur anderen Seite.

 

 

4. Nun stellst Du Deine Beine wieder auf und greifst einatmend Deine Knie um Deinen Rücken dann ausatmend rund zu machen. Einatmend streckst Du Dich wieder und greifst Deine Hände hinter Deinem Rücken zusammen und lässt Deinen Brustkorb nach vorne oben streben, Dein Blick geht nach vorne oben und Du dehnst Deine Herzgegend auf. Wiederhole das in Deinem Atemfluß, sooft Du magst.


5. Nun lässt Du Dich ausatmend einfach nach vorne zwischen Deine Beine hängen und greifst Deine Arme in den Ellenbögen und lässt Deine Wirbelsäule lang werden. Bleibe hier ein paar Atemzüge.

Diese Übungen mobilisieren deine Wirbelsäule und Schulterbereich und entspannen Deinen Nacken.
Wiederhole diese Übungen sooft Du die Möglichkeit hast.
Und wo Du jetzt schon etwas für Deine gesundheit getan hast, kannst Du doch gleich so weitermachen und Dir einen leckeren, leichten und gesunden Lunch gönnen. Ich habe die zeit gestopt, ich habe genau 13 Minuten gebraucht um diese leckeren Nudeln zuzubereiten.

 

Zutaten für zwei Portionen.
2 Frühlingszwiebeln
150 g Shrimps ( nicht gefroren, sondern aus der Kühlung)
Eine halbe Zucchini
6 kleine Cherry-Tomaten

100g Tiefkühlerbsen
Eine Packung Vitanu Tagliatelle Konjakwurzel- Nudeln 270 g
4 EL Sojasauce
Ein TL Ahornsirup
Saft einer halben Zitrone
ca. 1cm geriebener frischer Ingwer
etwas Sesam
eine Prise Salz, etwas Chilli
etwas Koriander und Sesam
1 TL Kokosfett

als erstes wäscht Du die Konjak-Nudeln in einen Sieb ein paar Mal, lässt sie abtropfen und stellst sie erst einmal bei Seite.
Nun die Frühlingszwiebeln klein schneiden und in die heiße Pfanne mit dem Kokosfett geben. Die Shrimps gleich dazu geben. Beides etwas anbraten.
Die Cherry-Tomaten halbieren und hinzu geben.
Die halbe Zucchini mit einem Gemüsespaghetti-Schneider (meiner ist von Gefu) zu Zoodles verarbeiten und direkt in die Pfanne geben, genauso wie die Erbsen.
Die Sojasauce, den Ahornsirup, Salz, Chili, den Saft der halben Zitrone und den geriebenen Ingwer hinzu geben.
Jetzt die Konjak-Nudeln in die Pfanne geben und alles ca. 2 Minuten zusammen aufkochen.
Alles in eine Luchbox füllen und mit etwas Koriander und Sesam verfeinern.
Du kannst diese Nudeln am Vorabend zubereiten oder direkt morgens, wenn Du es schaffst. Es dauert ja nur 13 Minuten…


Jetzt wünsche ich Dir einen schönen und entspannten Sonntag und hoffe das ich Dir den Start in die Arbeitswoche etwas erleichtern kann.

 

PS: Die Raw Chocolate von Lovechok liebe ich zur Zeit, die Handcreme von Logona und der Lipgloss von Lavera sind zur Zeit immer in meiner Handtasche zu finden.

Deine Miri
bleib gesund

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.