Manchmal darf es deftig sein. Handkäse mit Musik

Vor ein paar Jahren hatte ich beruflich viel in Süddeutschland zu tun und war oft mehrere Wochen dort.
Ich bin über Wochenmärkte geschlendert, mit Arbeitskollegen ausgegangen und habe viel gearbeitet.
Beim abendlichen Essen gehen, begegnete mir immer wieder dieses leckere Käse-Gericht. Da ich Harzer Käse abgöttisch liebe, musste ich nicht lange überlegen ob ich das mal bestelle.

 

Gesagt getan und ich war SOFORT Feuer und Flamme für dieses Rezept.
Wenn ich dann wieder Zuhause war kam es regelmäßig bei mir auf den Tisch.
Ich finde es ist eine Ideale Brotzeit, kleines Abendessen, manchmal auch Mittagessen und toll wenn Gäste da sind und diese Harzer-Käse mögen.
Hier mein Rezept wie es sich in den Jahren bei mir bewährt hat. Ich weiß nicht ob es so original ist, aber so schmeckt es mir und meinem Mann am besten. Also los geht’s:

 

Eine Packung Harzer Käse ( ca. 4 kleine Rollen)
6 EL gutes Olivenöl
4 EL Weißweinessig
Eine rote Zwiebel
1TL Kümmel
Salz
Pfeffer

Den Käse in Würfel schneiden und mit dem Öl und dem Essig abdecken. Die Zwiebel klein würfeln und mit dem Kümmel hinzu geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut umrühren und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Mit Schwarzbrot oder wie ich hier mit selbstgemachtem Knäckebrot anrichten und genießen.
Die Menge lässt sich natürlich beliebig für mehrere Leute variieren.
Die nächste Party oder Oktoberfest kommt bestimmt.

 

Nun mache Dir noch einen tollen Sonntag und genieße Deine Zeit mit Freunden und Familie.

Bleib gesund
Deine Miri

Merken

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.