Kleine Yogasequenz zur Mobilisierung Deiner Schultern

Deine Schultern sind oft steif? Du wachst morgens auf und hast schon Rückenschmerzen? Du brauchst schnell Abhilfe, ohne stundenlang Zeit dafür zu investieren? Dann zeige ich Dir heute eine Ratzfatz/Yogaübung, Die Du morgens direkt nach dem Aufstehen machen kannst oder aber auch den ganzen Tag über zwischendurch, um Dir etwas Gutes zu tun.

Ich finde sie genial und mit ein wenig Übung kannst Du sie schnell auswendig und überall anwenden.

Bitte achte darauf: Während der gesamten Übung zieht dein Bauchnabel nach innen um Deinen unteren Rücken zu stabilisieren.

EA= Einatmen AA= Ausatmen
1. Komm in einen aufrechten Stand und richte Deine Wirbelsäule auf.

2. EA, hebe Deine Arme nach oben in eine leichte stehende Rückbeuge.

3. AA, nimm deine Hände vor die Brust. Beuge Deine Knie und ziehe Dein Kinn zum Brustbein.

4. EA öffne Deine Arme weit zur Seite nach hinten. Öffne Deinen Brustkorb.

5. AA, lege Deine Handrücken hinter Deinem Rücken aneinander  und senke gleichzeitig Dein Kinn zum Brustkorb, Deine Beine sind gebeugt, Dein Rücken ist lang, Dein Becken leicht vorne gekippt.

6.EA, strecke die Beine wieder, hebe jetzt Deinen Blick, öffne Deinen Brustkorb, ziehe Deine gefalteten Hände etwas nach oben hinten.

7. AA, beuge Dich jetzt mit den noch immer verschränkten Armen nach vorne, die Hände ziehen in Richtung Decke.

8. EA, beuge Deine Knie, lasse die Hände zu Boden sinken und komme mit geradem Rücken zum Stehen in die leichte Rückbeuge.

9. AA, Senke Deine Hände vor die Brust.

Namaste!

Wiederhole diese Übung so oft es Dir gut tut und in Deinem eigenen Atemtempo, versuche tief zu atmen und genieße diesen Augenblick der Selbstfürsorge.
Spüre nach, wie verändert sich deine Schultern und oberer Rücken nach dieser Übung anfühlen.

 

Bei akuten Bandscheibenvorfällen oder Erkrankungen der Wirbelsäule und zu hohem Blutdruck, sprich bitte lieber erst mit deinem Arzt, ob diese Übung für dich geeignet ist.
Gehe sanft mit Dir um und nimm Dir Zeit zum Nachspüren.
Wenn diese Übung Dir Schmerzen bereitet, dann frage nochmal einen Yogalehrer in deiner Nähe nach Rat oder schreibe mir unter mirisway@gmx.de eine Email.
Ich wünsche Dir noch einen traumhaften und entspannten Sonntag

Bleib gesund
Deine Miri

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.