Günstig kochen – Miri mag es grün

Noch vor ca. 10 Jahren habe ich oft Lebensmittel weggeschmissen ohne großartig darüber nachzudenken. Mit den Jahren habe ich mich immer mehr für gesunde Ernährung interessiert, anfangs nur für die eigene Figur. Doch je mehr ich mich mit den Produkten beschäftigte, die ich einkaufte und je öfter ich in den Bioladen gegangen bin, desto bewusster und achtsamer wurde mein Umgang mit den einzelnen Produkten. Wo kommt es her? Hat es gerade Saison? Was kann ich alles daraus kochen…?
Schon lange ist es jetzt für mich ein Lifestyle geworden und hat nichts mehr damit zu tun, eine schlanke Figur zu bekommen. Ich liebe es im Bioladen einzukaufen, besonders gegen Abend wenn kaum noch was los ist. Das ist dann für mich wie Meditation. Ich schlendere von Gang zu Gang und schaue mir alles ganz genau an. Manchmal verliebe ich mich richtig in die Lebensmittel und empfinde es als unhöflich von mir, wenn ich es dann nach dem Kochen nicht weiterverwerte. Oft bin ich dann aber auch erschrocken, wenn ich den einen oder anderen Preis sehe. Deswegen finde ich es nicht nur aus ethischen Gründen wichtig Produkte nicht wegzuschmeißen, sondern natürlich auch aus rein wirtschaftlichen. Natürlich passiert auch mir es, dass ich mal was wegschmeiße, aber nicht im entferntesten mehr so viel wie früher.


Heute ein kleiner Tipp von mir, was Du mit dem Möhrengrün anfangen kannst, wenn Du Möhren im Bund kaufst.
Ich liebe Ofengemüse und da dürfen Möhren bei mir nie fehlen.
Möhrengrün-Pesto
Ich nehme das Grüne von einem Bund Möhren und wasche es ordentlich durch. Gerade wenn es aus dem Bioladen kommt ist dort oft viel Sand drin versteckt. Also ordentlich waschen!
Ab in den Mixer, dazu gebe ich etwas Olivenöl, einen Schuss heißes Wasser, wenn Du willst etwas Parmesan, Chili, Salz, Pfeffer und Mandeln.
Die Mengen sind natürlich davon abhängig wie viel Möhrengrün Du hast.
Alles im Mixer gut durch mixen und dann ab in ein Glas.
Ich mag das Pesto aus Möhrengrün total gerne und esse es auf Ofengemüse, Brot oder zu Pasta. Es passt einfach immer.
Du kannst es auch klein schneiden und einfrieren und dann zu Suppen oder in den Smoothie geben. Deiner Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.
So hast Du ein Pesto, das nicht nur Mega schmeckt, sondern auch noch günstig ist und dir somit gleich ein gutes Gefühl gibt.

Hab noch einen schönen und leckeren Sonntag.
Bleib Gesund
Deine Miri

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.