Bärlauchbrot für Deine Ostertafel

Bärlauchbrot ist mein neues Lieblingsbrot

Ach, wenn der Frühling doch nun endlich auch hier im Norden ankommen würde…das wär schön. Doch so lange das nicht der Fall ist, holen wir ihn uns halt ins Haus. Heute habe ich dieses leckere Bärlauchbrot für Dich.

Bärlauch hat einen sehr hohen Anteil an Vitamin C und ist somit immunstärkend, entgiftend und antioxidativ.
Bärlauch stärkt das Herz und die Gefäße und hat einen hohen Chlorophyll Anteil, der das Blut mit Sauerstoff versorgt…um nur ein paar Vorteile des Bärlauchs zu erwähnen.

Doch mal ganz unabhängig von den gesundheitlichen Vorteilen, Bärlauch schmeckt meiner Meinung nach einfach himmlisch. Ich liebe Knoblauch! Doch Bärlauch ist für mich die feinere, subtilere und elegantere Variante. Nicht so Knüppel auf den Kopf wie es Knoblauch manchmal ist.

Deswegen gibt es heute für Dich dieses tolle Rezept für ein sensationell leckeres Bärlauchbrot.

Ich habe einen Teil frisches, selbstgeschrotetes Dinkelvollkornmehl genommen. Ich habe es mit meinem Thermomix geschrotet, wenn Du eine Mühle hast noch besser…wenn Du aber nichts davon hast, kaufst Du einfach Dinkel – Vollkornmehl!

300 g Dinkelvollkornmehl
200 g Dinkelmehl Typ 630
300 ml warmes Wasser
3 TL Salz
1 Päckchen Trockenhefe
1 Bund Bärlauch, ca. 50-100 g

Jetzt gibst Du alles, bis auf den Bärlauch, in eine große Schüssel und knetest es mit dem Knethacken deines Mixers zu einem geschmeidigen Teig. Dann den kleingeschnittenen Bärlauch dazu geben und unterheben. Nun einfach ein Handtuch über die Schüssel legen und den Teig an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.
In der Zwischenzeit das Leben genießen und einen Tee trinken, tagträumen oder ne Runde Yoga machen.
Wenn der Teig gegangen ist, nimmst Du ihn aus der Schüssel und knetest Ihn noch mal auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas durch.
Jetzt den Teig zu einem Leib formen und schon mal in den Ofen legen, um ihn dort noch mal für 20 min gehen zu lassen. Nach den 20 Min. den Ofen auf 200 Grad Umluft einschalten und das Brot für 20 Min. backen lassen. Zwischendrin mit einem Streichholz testen ob das Brot schon durch ist.
Ich habe während das Brot etwas abkühlte noch schnell einen Brotaufstrich gezaubert.

Möhren-Linsen Brotaufstrich

Drei mittelgroße Möhren mit einer handvoll roter Linsen in etwas Wasser garkochen.
Danach das gegarte Gemüse in einen Mixer geben, eine handvoll Mandeln, dazu etwas Salz, eine Prise Zimt, etwas Pfeffer, einen TL Dattelsirup und ein halbes Bund Petersilie geben und durchmixen, geht auch mit einem Stabmixer.
Etwas abkühlen lassen und dann unbedingt auf dem frischen Bärlauchbrot genießen.

Auch dieser rote Beete Brotaufstrich würde sehr gut zu dem Brot passen. Probier´s doch mal aus.

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderschönes und besonders gesundes Osterfest.

 

…bleib Gesund

Deine Miri

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.