10 Gründe für einen Smoothie zum Frühstück

Frühstücks-Smoothies kann ich mir seit einigen Jahren aus meiner Küche nicht mehr wegdenken.

Im Winter meist grün, dürfen sie im Sommer auch mal purpur-rot oder fruchtig-gelb sein.

Seit ich sie für mich entdeckt habe, experimentiere ich zu gerne mit den Zutaten – oder werfe einfach rein was ich noch da habe.

Zehn Gründe, warum Smoothies für mich das perfekte Frühstück sind

 

  1. Sie sind ratzfatz zubereitet und somit für unter der Woche – wenn es vor der Arbeit mal schnell gehen muss – das optimale kleine Frühstück.
  1. Ich versorge meinen Körper gleich morgens, wo er sozusagen noch rein ist, nach der Nacht mit wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.
  1. Ich fühle mich nach einem Smoothie NIE vollgefuttert oder träge, dafür gibt er mir das Gefühl fit und energiegeladen zu sein.

  1. Ich bin ein Fresssack.  Da ich gerne morgens vor der Arbeit schon etwas Sport mache, im Winter meistens  die Sieben-Minuten-App und dann noch ca. 15 Minuten Yoga, im Sommer gehe ich gerne morgens walken, habe ich oft schon vor dem Sport etwas Hunger. Da ist so ein Smoothie für mich genau das Richtige. Meistens mache ich mir morgens ca. 400ml, dann trinke ich vor dem Sport schon mal ein paar Schlucke und den Rest danach. Das ist perfekt für mich.

 

  1. Ich kann die Reste meiner Obstschale und meines Gemüsefaches verwenden, und schmeiße somit viel weniger weg.

 

  1. Mein Mann nimmt so auch Obst und Gemüse zu sich, denn auch er trinkt jeden Morgen einen von mir zubereiteten Smoothie.

 

  1. Nach so einem gesunden Start in den Tag, fällt es mir leichter, mich auch den Rest des Tages gesünder zu ernähren.

wildkräuter smoothie

  1. Wenn es aber gerade – wie die Zeit um die Weihnachtstage herum – so viele Leckereien gibt, komme auch ich nicht immer an diesen vorbei. Doch wenn ich einen grünen Smoothie morgens hatte, fühle ich mich gut mit Nährstoffen versorgt und erlaube mir dann auch bei den Leckereien, die es ja zum Glück nur für kurze Zeit gibt, zuzugreifen.

 

  1. Wenn ich mich an saisonales Gemüse und Obst halte, oder wie ich es im Frühjahr und im Sommer oft mache, direkt aus meinem Garten Löwenzahn, Girsch…zu pflücken, spare ich auch noch Geld.

 

  1. Ein Smoothie am Morgen gibt mir einfach das Gefühl, dass ich gut für mich sorge, dass ich mir wichtig bin, dass mir meine Gesundheit am Herzen liegt und dass ich achtsam mit mir umgehe. Dieses Gefühl ist unbezahlbar.

green smoothie

 

zur Zeit mein Lieblings Smoothie:

für 2 Personen

eine Handvoll frischer Grünkohl

eine reife Banane

ein kleines Stück Ingwer

ein Apfel

eine kleine Handvoll Blaubeeren

ca. 200ml Hafermilch

ca. 400 ml stilles Wasser, ich nehme immer Leitungswasser aus meinem Britta Wasserfilter

alles ab in den Mixer und kraftig mixen. Ich nehme dafür meinen Thermomix, geht aber auch mit jedem anderen Mixer und ich habe es sogar schon mal mit einem sehr guten Stabmixer gemacht. Ging auch.

Wenn ich etwas größeren Hunger habe, oder weiß das es lange nix geben wird, dann mische ich einfach eine Handvoll Hafer oder Dinkelflocken in meinen Smoothie und mixe diese mit – dann wird er zu einem komplett vollwertigen Frühstück und hält lange satt.

 

Probiert es mal aus.

 

Eure Miri,

bleibt gesund

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.